Zum Hauptinhalt springen

Das Beet vor der Ludwig-Eckes-Halle wurde neu gestaltet

Attraktiver Hingucker am Ortseingang

Wer von Süden mit dem Auto nach Nieder-Olm einfährt, wird kurz hinter dem Ortseingang von wehenden Stadtfahnen begrüßt. Sie stehen in einem Beet vor der frisch sanierten Ludwig-Eckes-Fest-Halle und kennzeichnen somit eine wichtige städtische Einrichtung für Events, Messen, Konzerte und andere Feierlichkeiten. Das Beet davor wurde nun von den Mitarbeitern des Bauhofes neu gestaltet und ist zu einem attraktiven und einladenden Hingucker geworden, der zugleich den Ortseingang als auch den Eingangsbereich der Halle aufwertet. Abwechslungsreiche Gräser, Sträucher und Stauden säumen jetzt rechts und links einen geschwungenen Rasenstreifen, auf dem sich auch die bronzene Schneckenkolonne der Künstlerin Liesel Metten wohlfühlt. „Ich finde die Gestaltung sehr gelungen. Ich bin sehr erfreut darüber, dass die Metten-Skulpturen wieder sichtbar und auch im Sinne der Künstlerin begeh- und bespielbar geworden sind. Dafür danke ich meinen Bauhofmitarbeitern unter der Leitung von Markus Ludwig ganz herzlich“, sagt Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss. Einmal mehr sei hier eine grüne Oase entstanden, wie es sie an vielen Stellen im Stadtbereich gäbe. Mit den verschiedenen insektenfreundlichen Pflanzen wolle man außerdem konsequent das Vorhaben die Biodiversität in Nieder-Olm zu fördern, fortsetzen, so Hasenfuss.  

Text/Bild: Annette Pospesch für die Stadt Nieder-Olm

Suchformular