Trikots für Tanz-AG und Fußballmannschaft

BU: Mitglieder des Künstlerkreises um Organisatorin Elisabeth Orth überbrachten einen Scheck an die Tanz-AG der Liesel-Metten-Schule. Es freuten sich Schulleiterin Gabriele Ptok (r.) und Stadtbürgermeister Dieter Kuhl (2.v.r.).

Nieder-Olmer Künstlerkreis spendet erneut an Liesel-Metten-Schule

Große Freude herrschte bei den Schülerinnen und Schülern der Liesel-Metten-Schule in Nieder-Olm als vergangene Woche liebe alte Bekannte zu Besuch kamen. Denn immer wenn die Mitglieder des Nieder-Olmer Künstlerkreises in Begleitung von Stadtbürgermeister Dieter Kuhl in die Schule mit dem Förderschwerpunkt Motorische Entwicklung kommen, gibt es eine tolle Überraschung.
Die kreative Gruppe um Organisatorin Elisabeth Orth hatte im März ihren nunmehr 18. Künstlermarkt in der Ludwig-Ecke-Halle gestaltet und an beiden Ausstellungstagen für alle Besucher auch wieder für Kaffee und Kuchen gesorgt. „Den Gesamterlös aus der Caféteria möchten wir erneut der Liesel-Metten-Schule spenden, da wir wissen, dass das Geld hier in gute Hände kommt“, sagte Elisabeth Orth und überreichte Schulleiterin Gabriele Ptok einen Scheck über 1400 Euro. „Für uns ist das ein wichtiger Beitrag“, bedankte sich die Rektorin für das langjährige und großzügige Engagement des Künstlerkreises für die Belange ihrer Schule. Mit dem Geld könne man immer wieder Dinge verwirklichen, die im normalen Schulbudget nicht drin sind, betonte Ptok. So weiß sie auch in diesem Jahr zu berichten, dass sich sowohl die Mitglieder der Schülertanzgruppe, die auch regelmäßig beim Künstlermarkt auf der Bühne der Ludwig-Eckes-Halle ihre kleinen Choreografien präsentieren, als auch die Fußballmannschaft der Schule über eigene Trikots freuen würden, daher wolle man das Geld dafür verwenden. Auch Stadtbürgermeister Dieter Kuhl lobte das Engagement des Künstlerkreises und dankte den Initiatoren. „Es ist immer wieder vorbildlich, was der Kreis gemeinsam mit befreundeten Künstlern auf die Beine stellt und dabei zugleich an andere denkt“, hob er noch einmal bei der Scheckübergabe hervor.