Straßenmarkierungen werden erneuert

An vielen Stellen in Nieder-Olm werden derzeit die Straßenmarkierungen erneuert

Maßnahme zur Verbesserung von Sicherheit und Orientierung
Da Straßenmarkierungen durch Fahrzeugreifen ständigem Abrieb ausgesetzt sind, müssen sie entsprechend ihrem Verschleiß in bestimmten Abständen aufgefrischt werden. So geschieht es gerade auch in den Straßen von Nieder-Olm. Was nach Jahren verblasst ist, strahlt wieder weiß und ist gut erkennbar – auch nachts. „Nach und nach werden, in Abstimmung mit der Abteilung Bauen, Umwelt und Verkehr der Verbandsgemeinde, die Straßen- und Parkplatzmarkierungen in der Stadt überprüft und bei Bedarf von einer Fachfirma erneuert“, berichtet Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss.  Diese wichtigen Maßnahmen sehen nicht nur gut aus, sie dienen allen Verkehrsteilnehmern zur besseren Orientierung und vor allem erhöhen sie die Verkehrssicherheit, so Hasenfuss. „Zukünftig werden auch vermehrt Geschwindigkeitsbegrenzungen, wie etwa Tempo 30, direkt gut sichtbar auf der Fahrbahn aufgebracht“, informiert er weiter und hofft, dass sich im Sinne aller Bürgerinnen und Bürger, Auto- und Motorradfahrer daran halten werden. Vor einiger Zeit sind aus diesem Grund in der Stadt auch mehrere Geschwindigkeitsanzeigetafel installiert worden.