Stadt investiert in Spielplätze

Modernisierung des Spielplatzes

Nieder-Olm investiert in seine Kinder: Auch in diesem Jahr hat die Stadt bereits mehrere der insgesamt 17 Spielplätze modernisiert und aufgepeppt – für insgesamt rund 18.000 Euro. „Als familienfreundliche Stadt ist es uns enorm wichtig, dass auch die kleinsten Mitglieder unserer Gesellschaft optimale Bedingungen vorfinden“, sagte Stadtbürgermeister Dieter Kuhl.

So bekam der Spielplatz in der Hermann-Löns-Straße eine neue Schaukel für rund 1.600 Euro, Am Engelborn gab es Reckstangen, eine Pergola und einen Sonnenschutz für 9.300 Euro. Über eine Vogelnestschaukel, ein neues Wipptier und neue Fußballtore freuen sich die Kinder aus der Carl-Friedrich-Goerdeler-Straße. Kosten hierfür: etwa 5.100 Euro. Und für den Spielkreis in der Ludwig-Eckes-Festhalle gab es eine neue Rutsche und eine neue Kleeblatt-4er-Wippe für 3.000 Euro. „Zudem haben wir noch die Außenfläche an der Kita Zauberschloss mit großer Unterstützung der Eltern gebaut“, ruft Kuhl in Erinnerung. Die Stadt kostete dies 30.000 Euro in diesem Jahr. Ein weiteres Projekt im Sinne der Verbesserung von Freizeitmöglichkeiten war außerdem noch der Bau der Grillhütte am Grillplatz für 14.500 Euro.