Spiel- und Bolzplätze werden aufgewertet - Zweites Fußballtor ermöglicht nun richtige Mannschaftsspiele

Der Bolzplatz in der Königsbergerstraße hat ein zweites Fußballtor bekommen.

Noch ist das Wetter nicht sehr einladend und die aktuellen Corona-Bestimmungen unterbinden die Bildung von größeren Gruppen, aber es ist nur noch eine Frage der Zeit, dann wird auch dieser Bolzplatz in der Königberger Straße in Nieder-Olm wieder von vielen kleinen Fußballspielern gestürmt werden. „Durch die Installation eines zweiten Tores können auf dem Bolzplatz nun zukünftig auch richtige Matches zwischen zwei Mannschaften ausgetragen werden. Die Jungs und Mädchen werden sich bestimmt darüber freuen“, versichert Nieder-Olms Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss. Die Stadt wird einige Spielplätze mit neuen Spielgeräten ausstatten oder gar ganz neu gestalten, um das Angebot für die Kinder weiter zu verbessern und ihnen noch mehr Vergnügen und wichtige Bewegungsangebote zu bieten. „Gerade gut ausgestattete Spielplätze gehören mit zur optimalen Infrastruktur einer Kommune. Dies trägt dazu bei, Nieder-Olm als liebenswerte und familienfreundliche Stadt zu erhalten“, betont der Bürgermeister.

Annette Pospesch für Stadt Nieder-Olm