Per Mausklick ins digitale Bücherregal

Ab sofort können Nutzer der Stadtbücherei Nieder-Olm per „Onleihe“ auch digital schmökern. Dafür werben Büchereileiterin Susanne Schäfer und Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss.

In Zeiten des Abstandhaltens ist der Griff zum Buch für viele Leser ein schöner Trost – und wenn das auch noch kontaktlos geht, ist dies für ein grenzenloses Lesevergnügen nahezu perfekt. Rund um die Uhr digitale Medien ausleihen: Das geht ab sofort per „Onleihe“ in der Stadtbücherei Nieder-Olm.
Darüber freut sich auch Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss: „Für das neue Angebot haben wir als Stadt gerne die Kosten übernommen, um das Portfolio der Bibliothek im digitalen Bereich zu erweitern und damit die Kultur des Lesens zu unterstützen.“
Auswählen, einloggen, herunterladen – so einfach funktioniert das digitale Ausleihen. „Mit der ‚Onleihe‘ kann jeder Bibliothekskunde aktuelle Bestseller oder Hörbücher per Mausklick ausleihen, egal von zu Hause oder unterwegs. Er braucht dazu nur einen Internetanschluss, einen PC, Laptop, Tablet, E-Reader oder Smartphone und einen gültigen Bibliotheksausweis“, informiert Büchereileiterin Susanne Schäfer.
Besonderer Vorteil: Der zusätzliche Service ist für Bibliothekskunden kostenlos. Auch Mahngebühren gibt es bei der „Onleihe“ nicht: Nach Ablauf der Ausleihfrist lässt sich die Datei nicht mehr öffnen. Die „Rückgabe“ erfolgt sozusagen automatisch.
Im Bestand der Onleihe befinden sich Bücher, Hörbücher, Musik, Videos, Zeitschriften und Zeitungen in digitaler Form. Darunter sind klassische sowie aktuelle belletristische Werke, Hörbücher und Hörspiele literarischer Werke, Kinder- und Jugendliteratur, Kinderlieder sowie Lernhilfen, aber auch Tageszeitungen und Magazine. Der Ausleihvorgang ähnelt dem Einkaufen in einem Onlineshop. Der Kunde kann auf dem Internetportal oder mit der Online-App den Medienbestand durchforsten und Titel in einen „Warenkorb“ legen. Zum Ausleihen meldet er sich mit den Zugangsdaten seines Benutzerausweises an. Mit wenigen Klicks lässt sich die Datei auf das Endgerät übertragen. Über die App ist das eAudio-Streaming möglich, bei dem die Dateien ohne Download über eine bestehende Internetverbindung gleich abgespielt werden. Die eBooks sind in gängigen Formaten verfügbar. Auf den meisten handelsüblichen E-Readern ist daher die Lektüre der ausgeliehenen Medien möglich. Wer „onleihen“ will, benötigt folgende kostenlose Software: Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder die Inline-App. Nähere Information bietet auch das offizielle Nutzer- und Austauschforum userforum.onleihe.de
Derzeit ist zwar die Bücherei wegen der Corona-Beschränkungen nicht regulär geöffnet, wer aber schon jetzt sein Passwort für die ‚Onleihe‘ haben möchte, um gleich loslegen zu können, kann dies per Mail unter info(at)mediathek-nieder-olm.de anfragen“, versichert Susanne Schäfer. Auch ein abgelaufener Ausweis könne auf Anfrage unbürokratisch verlängert werden.

Text und Bild: Annette Pospesch für Stadt Nieder-Olm