Nieder-Olmer Stadteingänge erblühen

Bild 1: Neue Bäume für Nieder-Olm. 14 Linden verschönern den Parkplatz am Schwimmbad

Bild 2: Dieter Kuhl und Volker Münch erfreuen sich an der Farbenpracht der Blumen am Kreisel im Gewerbegebiet

Nieder-Olm macht seine Stadteingänge schön: Mit dem Frühling erblühen auch die Kreisel an den Eingängen zur Stadt Nieder-Olm. Im Gewerbegebiet in Richtung Essenheim stehen schon seit einigen Wochen bunte Tulpen und Osterglocken in voller Pracht. Die beiden Kreisel an Anfang und Ende der Taulke-Allee werden in den nächsten Tagen folgen. Verantwortlich dafür sind drei neue Vertragspartner der Stadt, die die Bepflanzung und die Pflege der Kreisel die nächsten fünf Jahre übernehmen und dafür dezent für ihre Firmen werben dürfen. Der Feuerwehrkreisel wird von der Nieder-Olmer Weinstube im passenden Weinthema gestaltet, der Kreisel Taulke-Allee/Ingelheimer Straße vom Gartenbaubetrieb Hahn und Singer aus Armsheim und der Edeka-Kreisel vom Garten- und Landschaftsbauer Münch aus Stadecken-Elsheim. Dort wird es nach Angaben von Volker Münch demnächst mediterran – „wie in Südfrankreich“, macht er beim Ortstermin Lust auf mehr. Drei Mal im Jahr wird der Kreisel künftig bepflanzt.
Für Stadtbürgermeister Dieter Kuhl ist dies aber nicht die einzige Aktion, mit der die Stadteingänge verschönert werden. Am Messeparkplatz am Schwimmbad in Richtung Saulheim wurden vom Landesbetrieb Worms 14 Linden gepflanzt. Die Linden waren Ausgleichsverpflichtungen des Landesbetriebes für die Errichtung von Buswartehäuschen am Gewerbegebiet in Nieder-Olm.
„Es ist erfreulich, dass sich in Nieder-Olm immer ehrenamtliche Bürger und örtliche Betriebe finden, die uns dabei helfen, unsere kleine Stadt noch schöner und grüner zu machen“, stellte Dieter Kuhl fest und bedankte bei den neuen Grünpaten.