Neuer Imagefilm zeigt Schönheit und Vielfalt der Stadt

Katharina Schinke und Marcus Keidl (Tracoe medical), Filmemacher Martin Weichsler und Julia Müller (Formatfabrik) sowie Stadtbürgermeister Dieter Kuhl präsentieren den neuen Imagefilm der Stadt Nieder-Olm.


Für einige Minuten verwandelte sich der Sitzungssaal des Rathauses in einen Kinosaal. Den Mitgliedern des Stadtrates wurde der neue Imagefilm der Stadt präsentiert, der jetzt auf der Homepage www.nieder-olm.de zu sehen ist.
Der zweiminütige Streifen zeigt idyllische Landschaften, die schönsten Ecken der Stadt, eine hervorragende Infrastruktur und großes Wirtschaftspotenzial. Dabei stehen die außerordentlich hohe Lebensqualität und kulturelle Vielfalt sowie die große Dichte an hochkarätigen Unternehmen und Institutionen im Fokus.
Man sieht fröhliche Menschen auf dem Markt, der Zuschauer begleitet sie, wenn sie sich in der Eisdiele eine Erfrischung gönnen, wenn sie durch die umliegenden Weinberge wandern und Feste feiern. In schönen, stimmungsvollen Bildern sind Künstler der Stadt zu sehen, Freizeiteinrichtungen und jede Menge Lebensfreude. Es finden sich Aufnahmen, die die Stadt und ihre Attraktionen von oben zeigen, umgesetzt in modernster Technik. Das Konzept und die Produktion des Filmes stammen vom Startup-Unternehmen „Formatfabrik“ aus Mainz, unter der Leitung von Martin Weichsler und Julia Müller. Mitfinanziert wurde er von dem Nieder-Olmer Unternehmen Tracoe medical GmbH. „Uns verbindet sehr viel mit Nieder-Olm“, sagte Marcus Keidl aus der Geschäftsleitung. Daher habe man sich gerne an den Produktionskosten beteiligt.
„Wir freuen uns über die gekonnte Umsetzung und Unterstützung“, bedankte sich Stadtbürgermeister Dieter Kuhl bei allen Beteiligten und erhielt für den ansprechenden Film auch sehr viel positive Resonanz aus dem Rat.
Der Film soll zukünftig Nieder-Olm unter potenziellen Neubürgern, Gewerbetreibenden und Gästen noch attraktiver machen sowie gleichzeitig als Identifikationsverstärker für die einheimischen Bürgerinnen und Bürger dienen.