Mehr Zeit für die Familie - Michael Schwarz gibt FWG-Fraktionsvorsitz an Erwin Malkmus ab

Stadtratsmitglied Michael Schwarz (Mitte) gibt den FWG-Fraktionsvorsitz an Erwin Malkmus (r.) ab. Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss bedankt sich mit einem Präsent.

Wechsel an der Spitze der FWG-Stadtratsfraktion und zugleich das Ende einer Ära. Nach zwei Jahren als Fraktionsvorsitzender und fast elf Jahren aktive Mitgestaltung der Politik für Nieder-Olm gibt Michael Schwarz den FWG-Fraktionssitz ab. Der Nachfolger ist kein Unbekannter. Erwin Malkmus, langjähriger hauptamtlicher Beigeordneter der Verbandgemeinde Nieder-Olm und aktuell ehrenamtlicher Beigeordneter im Landkreis Mainz-Bingen, wird nun der FWG-Stadtfraktion vorstehen. Michael Schwarz wurde in der letzten Stadtratssitzung mit vielen lobenden Worten von Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss verabschiedet. Aber auch Mitglieder der anderen Fraktionen betonten die gute Zusammenarbeit mit dem scheidenden Fraktionsvorsitzenden. Schwarz betonte, dass ihm die ehrenamtliche Arbeit für seine Stadt immer sehr viel Freude gemacht habe, aber jetzt möchte er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. „Die drei Enkel brauchen und fordern ihren Opa“, sagte er lachend und bedankte sich für das stets vertrauensvolle, konstruktive und kultivierte Miteinander auf Augenhöhe im Stadtrat und das Präsent, das ihm vom Bürgermeister überreicht wurde.