IGS-Schüler bauen Insektenhotels - Stadt spendet 30 Selbstbausätze an Klasse 7b

Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss (r.) und der erste Beigeordnete Hans-Jürgen Straub übergeben 30 Selbstbausätze für Insektenhotels an Vertreterinnen der Klasse 7b der IGS.

Eva Hamann liebt Tiere und die Natur, hat Spaß an Umweltprojekten und ist Schülerin in der 7b der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Nieder-Olm. „Ihrer Initiative ist es zu verdanken, dass wir im Unterrichtsfach ‚Selbstgesteuertes Lernen‘ kleinere Naturschutzprojekte umsetzen möchten“, informieren die Klassenlehrerinnen Yvonne Rigoni und Ulla Paeseler. Beispielweise mit dem Bau von Hummel- und Bienentränken, Nisthilfen oder Insektenhotels möchten die Schülerinnen und Schüler aktiv etwas gegen das Insektensterben unternehmen. „Ein tolles und unterstützenswertes Projekt“, finden auch Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss und der erste Beigeordnete Hans-Jürgen Straub und spenden insgesamt 30 Selbstbausätze für Insektenhotels an die Klasse 7b. „Die fertigen Objekte können von den Schülerinnen und Schülern entweder auf eigenen Balkonen und Gärten aufgehängt werden oder auch in Absprache mit uns, an einer geeigneten Stelle in der Stadt“, informiert Hasenfuss. „Außerdem möchten wir die Klasse bei Gelegenheit gerne zu einer Exkursion in den naturnahen Stadtgarten der Stadt Nieder-Olm einladen, wo Natur- und Artenschutzprojekte unter der Leitung von Eva Schedereit und Dieter Roth ebenfalls eine große Rolle spielen“, ergänzt Hans-Jürgen Straub. „Das ist super! Die Klasse wird sich riesig freuen“, bedanken sich die beiden Lehrerinnen und Schülerin Eva Hamann für die Einladung und die Präsente. 

Text und Bild: Annette Pospesch für Stadt Nieder-Olm