Hier läuft alles rund für einen guten Zweck

Irene Alt (Mitte) und Prof. Dr. Marbord Muff (2.v.l.) von der „Bürgerstiftung Rheinhessen“ freuen sich über die Spende von Stadtbürgermeister Dieter Kuhl (l.) und den beiden Gastronomen Heribert Dapper und Ellen Preuß (r.).

Kreiselwanderung bringt 600 Euro für „Bürgerstiftung Rheinhessen“


Die zahlreichen Kreisel in Nieder-Olm dienen nicht nur dem Verkehrsfluss, einige davon sind durch ihre Gestaltung auch eine optische Bereicherung der Stadt. Dass dies so ist, ist zum einen das Verdienst des städtischen Bauhofs, aber vor allem auch dem Einsatz von „Kreiselpaten“ zu verdanken. Verschiedene Nieder-Olmer Vereine und Firmen haben die Gestaltung und Pflege der Rondells übernommen, so auch für den prägnanten Kreisel mit der Weinkelter in der Mitte. Hierfür zeichnen Heribert Dapper und Ellen Preuß von der Nieder-Olmer Weinstube verantwortlich. Anlässlich der Einweihung des Kreisels hatten die beiden Gastronomen im vergangenen Jahr den Einfall, eine Kreiselwanderung zu organisieren und die Einnahmen der Verzehrstationen einem guten Zweck zu spenden. Schnell hatte Dapper mit dieser Idee die Verantwortlichen der „Bürgerstiftung Rheinhessen“ auf seiner Seite. Die ehrenamtlichen Helfer beteiligten sich an der Durchführung der Wanderung und sollten dafür den Erlös erhalten. Die Stiftung  koordiniert seit vielen Jahren eine Leselernhilfe an Grundschulen. „Unser Konzept sieht vor, dass qualifizierte Leselernhelfer in die Schule kommen, um leseschwache Kinder individuell zu fördern. Vor allem an Erst- und Zweitklässler richtet sich das Angebot, mit dem wir Defizite beim Lesen lernen so früh wie möglich abfedern möchten“, erklärt Regine Schuster, Vorstandsmitglied der Stiftung.
Insgesamt konnten 600 Euro an die „Bürgerstiftung Rheinhessen“ übergeben werden. 500 Euro überreichten Heribert Dapper und Ellen Preuß an Irene Alt, Vorsitzende der Stiftung. Stadtbürgermeister Dieter Kuhl hatte darüber hinaus noch einen Scheck über 100 Euro dabei. „Weil wir die Idee der Wirtsleute toll fanden und die Arbeit der Bürgerstiftung Rheinhessen unterstützen möchten, beteiligt sich die Stadt gerne an der Spende“, erläuterte Kuhl jetzt bei der Übergabe in der Weinstube.

Text und Bild: Stadt Nieder-Olm, Annette Pospesch