Ein Eis als Dankeschön - Stadtbürgermeister Hasenfuss überrascht Kitagruppe im Juhubuhaus

Derzeit hat eine Gruppe der Kita Zauberschloss ihr Domizil im Juhubuhaus aufgeschlagen. Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss überrascht die Kinder und das Team dort mit einem Eis.

In der städtischen Kindertagesstätte Zauberschloss wird derzeit renoviert. Um die Malerarbeiten auch während des laufenden Kita-Betriebs durchführen zu können, hat eine der Gruppen für diese Zeit ihr Lager im Juhubuhaus aufgeschlagen. Dass dies aber nicht ohne größeren Aufwand möglich ist, weiß auch Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss. Deshalb überraschte er die Kinder und Erzieher in ihrem vorübergehenden Domizil mit einem Eis vom Eiscafé Piccin. „Das ist nur eine kleine Anerkennung für ihre Bereitschaft, mit der Gruppe für die Phase der Kita-Renovierung hier zu arbeiten. Das erleichtert das Arbeiten vor Ort und führt zu einem schnelleren Abschluss“, bedankt sich Hasenfuss. „Wir sind froh, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, hier die Räume und den Garten zu nutzen und bedanken uns für die nette Überraschung, aber auch bei den Mitarbeitern des städtischen Bauhofes, die unsere Möbel aus dem Gruppenraum, Spielzeug und alles was wir sonst noch brauchen, so reibungslos und schnell umgezogen haben. Es läuft ganz prima. Die Kinder haben sich schnell eingewöhnt und fühlen sich sehr wohl“, informiert das Erzieher-Team. „Wir haben für diese Zeit besondere Projekttage ausgearbeitet.“ Zurzeit lernten die Kinder etwas über ausgewogene Ernährung und auch die Selbständigkeit werde gefördert. „Sie helfen uns beim Vorbereiten und die Spülmaschine darf auch selbst eingeräumt werden“, erzählen die Erzieher von ihrem neuen Alltag im Juhubuhaus. Auch eine spannende Schatzsuche stehe noch auf dem Projekttage-Programm, verraten sie. Aber jetzt werde erst einmal gemeinsam das leckere Eis verputzt.