Dank an Nieder-Olmer Grünpaten - Für entgangenen Empfang gibt es Gutschein als Anerkennung

Rosen in der Backhausstraße

Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Wochen das öffentliche Leben stark eingeschränkt. So sind viele gesellige und schöne Veranstaltungen der Krise zum Opfer gefallen. Dazu gehört auch die alljährliche Ehrung der Nieder-Olmer Grünpaten in der Schmiede Wettig durch den Bürgermeister der Stadt.
Auch wenn der Empfang ausfallen musste, so bedeutet dies natürlich nicht, dass die zahlreichen, seit vielen Jahren ehrenamtlichen Pfleger von öffentlichen Beeten, Kübeln und Grünstreifen, untätig waren. „Wenn ich durch die Straßen von Nieder-Olm gehe, sehe ich mit großer Freude, dass es an vielen Ecken herrlich grünt und blüht“, sagt Stadtbürgermeister Dirk Hasenfuss. Dies sei vor allem der Verdienst von über 30 ehrenamtlichen Grünpaten, dem Stadtaktiv-Team und den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs und auch zugleich ein wunderbares Aushängeschild für eine lebenswerte und familienfreundliche Stadt, lobt der Bürgermeister. „Als kleine Anerkennung für dieses nicht selbstverständliche Engagement und den entgangenen Sektempfang, haben wir in diesem Jahr allen Grünpaten einen Gutschein für einen „Blumendank“ oder Blumenstrauß zukommen lassen“, informiert Hasenfuss. Im nächsten Jahr, so hoffe er, könne dann wieder gemeinsam in der Schmiede angestoßen werden.
Wer jetzt Lust bekommen hat, sich ebenfalls um ein Stückchen öffentliches Grün in seinem unmittelbaren Wohnumfeld zu kümmern, kann sich gerne im Büro des Stadtbürgermeisters (06136/69218) melden.