Senioren Weihnachtsfeier in der Ludwig-Eckes-Festhalle

Für über  500 Nieder-Olmer Seniorinnen und Senioren wurde es ein Tag vor dem 2. Advent schon festlich: Die Stadt hatte zur Weihnachtsfeier in die Ludwig-Eckes-Festhalle geladen. Für die älteren Mitbürger der Stadt ein wichtiger Termin im Jahreslauf. Schließlich gibt es ein schönes Programm der städtischen Vereine. Und außerdem: Man trifft sich in schöner Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen und da gibt es immer viel zu erzählen. 
Der von den Nieder-Olmer Landfrauen und den Hausmeistern wundervoll weihnachtlich geschmückte Saal war voll, alle Plätze waren belegt. Zum Fest waren auch die Beigeordneten der Stadt, einige Stadtratsmitglieder, Vertreter der Kirchengemeinden und Wohlfahrtsorganisationen sowie Mitglieder des Seniorenbeirats erschienen. „Der Zuspruch ist auch dieses Jahr wieder überwältigend“, erfreute sich Stadtbürgermeister Dieter Kuhl am Anblick der vielen älteren Mitbürger.
Fürs Unterhaltungsprogramm sorgten die Nieder-Olmer Vereine: Die Sängervereinigung und der Liederkranz sangen einige Lieder aus ihrem Repertoire und überzeugten mit ihrer Sangeskunst.
Ein Höhepunkt im Programm waren wieder einmal die „Tanzratten“ des Turnvereins,  die in wunderschönen Kostümen ihr tänzerisches Können zeigten.  Die jungen Schülerinnen und Schüler der Musikschule gaben ebenfalls ein mit viel Applaus bedachtes Stelldichein.
Stadtbürgermeister Dieter Kuhl führte durch das Programm und las eine nachdenkliche Geschichte von Heinrich Böll vor.  Natürlich besuchte auch der Nikolaus die Nieder-Olmer Senioren und erfreute sie mit einer Mainzer Weihnachtsgeschichte. Konrad Louis sorgte mit seiner Mundharmonika für weihnachtliche Stimmung.
Zum Abschluss einer gelungenen Feier und  nach einem gemeinsamen Abendessen  dankte Dieter Kuhl allen Helfern und Mitwirkenden. Der Bläserchor spielte auf und stimmte am Ende das Nieder-Olmer Weihnachtslied an, bei dem das Publikum in der Festhalle kräftig mitsang.